Dr. phil. Frank Bauer

Vita:

Dr. phil. Frank Bauer wurde im Jahre 1948 in Meuselwitz/Thüringen geboren.Nach Abschluss seines Militärdienstes in der NVA begann er ein Germanistik- und Geschichtsstudium an der Universität Leipzig und schloss sein Studium als Diplom-Militärhistoriker am Militärgeschichtlichen Institut in Potsdam 1975 ab. Im Jahre 1988 legte er noch eine Promotion ab.

Zwischen 1974 und 1984 war Bauer Redakteur am Militärgeschichtlichen Institut in Potsdam und war  von 1984 bis 1992 Wissenschaftlicher Oberasssitent am gleichen Institut mit dem Schwerpunkt Deutsche Geschichte des 18./19. Jahrhunderts.

Seit dem Jahre 1997 ist er als selbstständiger Lektor, Redakteur und Autor historischer Publikationen tätig. Darüberhinaus ist er für verschiedene Ausstellungen und Träger beratend tätig.

Seit 1996 ist er im Bereich Reenactment aktiv tätig und organisierte im Jahre 2008 die Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag des Erfurter Fürstenkongresses oder des Schillschen Zuges im Jahre 2009.

Seit dem Jahre 2003 ist Dr. Frank Bauer auch Herausgeber der »Kleinen Reihe Geschichte der Befreiungskriege 1813-1815« die im Eigenverlag »Edition König und Vaterland« erscheinen. Derzeit liegt Band 38 der Reihe vor. Die einzelnen Bände der Reihe beschäftigen sich mit den verschiedenen Schlachten der Befreiungskriege in den Jahren 1813 bis 1815, ebenso werden auch große Schlachten der napoleonischen Epoche betrachtet, die bereits früher stattfanden. Im Rahmen dieser Edition entstand auch eine kleine Sonderserie mit biografien führender preußischer Militärs.

Publikationsverzeichnis [Auszug]:

  • Die Völkerschlacht bei Leipzig, Berlin 1988.
  • Das Gefecht bei Hagelberg am 27. August 1813, Belzig 1988.
  • Der Marinemaler Gerhard Geidel, Herford 1993.
  • Vernichtet Vergessen Verdrängt. Militärbauten und militärische Denkmäler in Potsdam
  • (zus. mit H. Knitter/H. Ruppert), Berlin Bonn Herford 1993.
  • Der Todeskampf der Reichshauptstadt (Mitautor und Herausgeber), Berlin Kleinmachnow 1994.
  • Schloß Cecilienhof und die Potsdamer Konferenz. Von der Hohenzollernwohnung zur Gedenkstätte (Mitautor und Herausgeber), Berlin Kleinmachnow Potsdam 1995.
  • Großbeeren 1813. Die Verteidigung der preußischen Hauptstadt, Berg Potsdam 1996, 2. Aufl. 1998.
  • Fehrbellin 1675. Preußens Aufstieg zur Großmacht, Berg Potsdam 1998.
  • Hans Joachim von Zieten. Preußens Husarenvater und sein Regiment, Berg Potsdam 1999.
  • Erinnern Bewahren Nacherleben. Darstellungsgruppen der napoleonischen und Befreiungskriegszeit in Deutschland (zus. mit G. Pfeifer), Berg Potsdam 1999.
  • Horrido Lützow! Geschichte und Tradition des Lützower Freikorps, München 2000.
  • Poniatowski in Leipzig, Leipzig 2001.
  • Drei-Monarchen-Treffen 1813 in Dornheim, Dornheim 2002.
  • Im Dienst für Preußen. Graf de La Roche Aymon, die Burggrafen Alexander und Ludwig zu
  • Dohna- Schlobitten (zus. mit Eva Ziebura), Berlin 2003.
  • Die Schlacht bei Zorndorf 25. August 1758, Potsdam 2005.
  • Museum Alexandrowka. Die Geschichte der Kolonie Alexandrowka von der Entstehung bis zur Gegenwart, Begleitbuch zur Ausstellung, Potsdam 2005.
  • Kleine Reihe zur Geschichte der Befreiungskriege 1813-1815: Seit 2003 bis 2014 Hefte 1-39 sowie seit 2005 Sonderhefte 1 – 8; insgesamt über 2.500 DS.
  • Napoleon in Berlin. Preußens Hauptstadt unter französischer Besatzung 1806-1808, Berlin 2006.
  • Die Gefechte bei Möckern am 5. April 1813, Potsdam 2012.

Herausgeber (Auswahl):

  • Zeitschrift für Heereskunde (Schriftleitung)
  • Kleine Reihe Geschichte der Befreiungskriege, Potsdam 2003 -
  • Sonderhefte Kleine Reihe Geschichte der Befreiungskriege, Potsdam

 

 

Letzte Änderung der Seite: 13. 02. 2019 - 01:02