Persönlichkeiten

  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Dirk van der Aa
    Dirk van der Aa (1731-1809) war ein niederländischer Maler der sich vor allem als Allegorie- und Kutschenmaler einen Namen machte.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Maria Johanna von Aachen
    Maria Johanna von Aachen (1755-1845) war eine westfälische Schriftstellerin, die einige Gedichte unter Pseudonym veröffentlichte. Sie gehörte zum Freundeskreis von Elisa von Ahlefeld und Friedrich Raßmann.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Paul Abadie
    Paul Abadie d.Ä. (1783-1868) war ein französischer Architekt der überwiegend im Departement Charente tätig war. In Angroulême schuf er den Justizpalast und die Kirche St. Jacques de l'Houmeau.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Franz Abart
    Franz Abart (1769-1863) war ein Schweizer Bildhauer, der sich überwiegend mit Holzkruzifixen sowie mit Heiligen-Darstellungen und der Anfertigung von Skulpturen Schweizer Nationalhelden einen Namen machte.
     
  • Johann Friedrich Abegg (1765-1840) war ein evangelischer Theologe und Professor an der Universität zu Heidelberg. In einem Reisebericht für die Familie berichtete der Theologe über seine Begegnungen mit Marcus und Henriette Herz ebenso wie über die Krönungsfeierlichkeiten Friedrich Wilhelm III. mit Königin Luise.
    Johann Friedrich Abegg
    Johann Friedrich Abegg (1765-1840) war ein evangelischer Theologe und Professor an der Universität zu Heidelberg. In einem Reisebericht für die Familie berichtete der Theologe über seine Begegnungen mit Marcus und Henriette Herz ebenso wie über die...
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Friedrich Abegg
    Johann Friedrich Abegg (1761-1840) war Kaufmann in Bremen und Ab 1818 auch Senator der Freien Hansestadt.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Julius Friedrich Heinrich Abegg
    Julius Friedrich Heinrich Abegg (1798-1868) war ein bedeutender Strafrechtsprofessor der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der als einer der Ersten die Hegelsche Philosophie im Strafrecht verankerte.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Christian Ludwig Abeille
    Johann Christian Abeille (1761-1838) wurde zur Zeit Schillers an der Stuttgarter Karlsschule in Musik unterrichtet. Er fand später eine Anstellung bei der Stuttgarter Hofmusik als Nachfolger des Komponisten Johann Rudolf Zumsteeg..
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Bernhard Rudolf Abeken
    Bernhard Rudolf Abeken (1780-1866) war ein deutscher Philologe und Lehrer in Osnabrück.
     
  • Carl August von Abel (1788-1859) war bayerischer Innen- und Finanzminister. Er erlangte durch die »Kniebeugungsordre« Berühmtheit, die auch für evangelische Soldaten vorsah, beim Vorbeizug der Monstranz das Knie zu beugen.
    Carl August von Abel
    Carl August von Abel (1788-1859) war unter Ludwig I. bayerischer Innenminister und Finanzminister. Er wurde durch die sogenannte »Kniebeugungordre« bekannt, die auch evangelische Soldaten verpflichtete beim Vorbeizug der Ministranz das Knie zu...
     
  • Jakob Friedrich Abel (1751-1829) war Philosoph, Theologe und Pyschologe sowie Dichter und Kirchenmann.
    Jakob Friedrich von Abel
    Jakob Friedrich von Abel (1751-1829) war Philologe, Theologe und Philosoph an der Hohen Karlsschule und an der Universität zu Tübingen. Er unterrichtete den jungen Schiller und gab ihm Anregungen, die sich durch sein gesamtes Werk zogen.
     
  • Josef Abel (1764-1818) war ein österreichischer Maler, der überwiegend Portraits der Wiener Gesellschaft malte.
    Josef Abel
    Josef Abel (1764-1818) ein Wiener Historienmaler, war Schüler von Zauner und Füger und gehörte ab 1815 selbst der Akademie der Bildenden Künste an. Er schuf überwiegend Portraits der Wiener Gesellschaft. Das Bild »Junger Mann mit Brille« soll den...
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Martin von Abele
    Johann Martin von Abele (1753-1805) war ein deutscher Historiker und Publizist.
     
  • Matthias Aberle (1784-1847) ist Mediziner. Er gründete die anatomisch-physiologische sowie das anatomisch-pathologische Museum in Salzburg.
    Matthias Aberle
    Matthias Aberle (1784-1847) ist Mediziner. Er gründete die anatomisch-physiologische sowie das anatomisch-pathologische Museum in Salzburg.
     
  • Johann Heinrich Abicht (1762-1816) war ein deutscher Philosoph in Erlangen und Wilna. Zunächst widmete er sich den Werke Immanuel Kants ehe er sich im Alter mit den Lehren von Karl Leonhard Reinhard auseinandersetzte.
    Johann Heinrich Abicht
    Johann Heinrich Abicht (1767-1816) war ein deutscher Philosoph der sich zunächst mit den Kantschen Lehren auseinandersetzte. Im Alter widmete er sich den Werken von Karl Leonhard Reinhard.
     
  • Giuseppe Acerbi (1773-1846) war ein war ein italienischer Forschungsreisender, Schriftsteller und österreichischer Konsul in Ägypten. Er begleitete die Expedition Rosselinis und Champolions nach Oberägypten.
    Guiseppe Acerbi
    Giuseppe Acerbi (1773-1846) war ein war ein italienischer Forschungsreisender, Schriftsteller und österreichischer Konsul in Ägypten. Er begleitete die Expedition Rosselinis und Champolions nach Oberägypten.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Josef Achammer
    Josef Achammer (1767-1810) war Hauptmann der 2. Silaner Schützenkompanie und verteidigte im August 1809 die Lienzer Klause.
     
  • Johann Heinrich Achterfeld (1788-1877) war Theologe der Universität Bonn und verteidigte als Schüler Hermes die Lehre des Hermesianismus.
    Johann Heinrich Achterfeld
    Johann Heinrich Achterfeld (1788-1877) war Theologe der Universiät Bonn und verteidigte als Schüler Hermes die Lehre des Hermesianismus.
     
  • Jacob Fidelis Ackermann (1765-1815) war Deutscher Jakobiner und Anatomieprofessor in Mainz, Jena und Heidelberg. Er untersuchte im Jahre 1803 das Skelett des Schinderhannes und wandte sich gegen die Gall'sche Schädellehre.
    Jacob Fidelis Ackermann
    Jacob Fidelis Ackermann (1765-1815) war ein Anatom, der in Würzburg und Mainz studierte und neben Franz Anton Mai zu den bedeutendsten Medizinern der Romantik zählte.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Christian Gottlieb Ackermann
    Johann Christian Gottlieb Ackermann (1756-1801) war ein praktischer Arzt und widmete sich der Erforschung historisch medizinischer Literatur des Mittelalters.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Leopold Ackermann
    Leopold Ackermann (1771-1831) war Theologe und, der ab 1806 als Professor für das Alte Testament an der Universität zu Wien wirkte.
     
  • Rudoph Ackermann (1764-1834) war ein englischer Verleger und Unternehmer.
    Rudolph Ackermann
    Rudolph Ackermann (1764-1834) war ein aus Sachsen stammender Londoner Verleger. Er förderte sowohl Wissenschaft als auch Kunst.
     
  • Wilhelm Heinrich Ackermann (1789-1848) war ein deutscher Pädagoge und Angehöriger des Lützower Freikorps.
    Wilhelm Heinrich Ackermann
    Wilhelm Heinrich Ackermann (1789-1848) war Pestalozzi-Schüler und Pädagoge an der Frankfurter Musterschule. Während der Befreiungskriege kämmpfte er in den Reihen des Lützowschen Freikorps gegen Napoléon.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Luigi Acquisti
    Luigi Acquisti (1747-1823) war ein italienischer Bildhauer der im Auftrage Papst Pius VI. Bildhauerarbeiten für den Palazzo Braschi übernahm.
     
  • Alexander Adam (1741-1809) war englisch-schottischer Philologe und Lehrer des Schriftstellers Sir Walter Scott.
    Alexander Adam
    Alexander Adam (1741-1809) war ein schottischer Philologe dessen bedeutenster Schüler der Autor des »Ivanhoe« Sir Walter Scott war.
     
  • Heinrich Adam (1787-1862) war ein bayerischer Landschaftsmaler und Radierer. Sein Bruder Albrecht gehörte zu den bedeutenden Schlachtenmalern der napoleonischen Kriege.
    Heinrich Adam
    Heinrich Adam (1787-1862) war ein bayerischer Radierer und Landschaftsmaler. Der Schlachtenmaler Albrecht Adam war sein älterer Bruder.
     
  • Louis Adam (1758-1848) war französischer Komponist und Klavierlehrer. Er veröffentlichte 1804 seine Schrift »Méthode de piano du Conservatoire« und war Lehrer seines Sohnes Adophle Adam und von Friedrich Kaltbrenner.
    Louis Adam
    Louis Adam (1758-1848) war ein französischer Komponist und Klavierlehrer. Im Jahre 1804 veröffentlichte er seine berühmte »Méthode de piano du Conservatoire«.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Nicholas Adam
    Nicholas Adam (1716-1792) war ein bedeutender französischr Sprachwissenschaftler, dem man nachsagte, alle seinerzeit bekannten Sprachen Europas zu beherrschen.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Friederike Adelung
    Friederike Adelung (1783-1817) war eine Romanschriftstellerin und Nichte des Gramatikers Johann Friedrich Adelung.
     
  • Friedrich Georg Adelung (1768-1843) war Philosoph und Erzieher der jüngeren Brüder Nikolaus und Michael des russischen Zaren Alexander I.
    Friedrich Georg Adelung
    Friedrich Georg Adelung (1768-1843) war ein russisch-deutscher Jurist und Pädagoge. Er war Erzieher des russischen Zaren Nikolaus I. und dessen jüngeren Bruders Michail.
     
  • Johann Christoph Adelung (1732-1806) war Bibliothekar und Herausgeber des ersten großen deutschen Wörterbuches, dass bis zum Beginn des 20, Jahrhunderts für die deutsche Sprache maßgeblich blieb. Daneben verfasste er noch zahlreiche historische Werke.
    Johann Christoph Adelung
    Johann Christoph Adelung (1732-1806) war Schriftsteller, Pädagoge und Sprachforscher. Er veröffentlichte das erste große deutsche Wörterbuch in den Jahren 1793 bis 1802 heraus, dass noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts für die deutsche Grammatik...
     
  • Johann Jakob Aders (1768-1825) war ein Kaufmann und war 1789 Bürgermeister des kleinen Ortes Elberfeld im Bergischen. Er schuf seinerzeit auch ein Bürgerkrankenhaus.
    Johann Jakob Aders
    Johann Jakob Aders (1768-1825) war ein Kaufmann und war 1789 Bürgermeister des kleinen Ortes Elberfeld im Bergischen. Er schuf seinerzeit auch ein Bürgerkrankenhaus.
     
  • Jacob Georg Christian Adler (1756-1834) war Theologe und Superintendent für Holstein und Schleswig. Auch als Orientalist und Professor für syrische Sprachen wurde er bekannt und gehörte zum Freundeskreis um Matthias Claudius.
    Jacob Georg Christian Adler
    Jacob Georg Christian Adler (1756-1834) war Theologe und Superintendent für Holstein und Schleswig. Auch als Orientalist und Professor für syrische Sprachen wurde er bekannt und gehörte zum Freundeskreis um Matthias Claudius.
     
  • Georg Adlersparr (1760-1835) war schwedischer Offizier und Schriftsteller. Er war Mitglied des Staatsrats unter Karl XIII.
    Georg Adlersparre
    Georg Adlersparre (1760-1835) war schwedischer Offizier und Schriftsteller. Unter König Karl XIII. gehörte er dem schwedischen Staatsrat an.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Kaspar Adolay
    Johann Kaspar Adolay (1771-1825) war Notar und gehörte ab 1819 dem ersten bayerischen Abgeordnetenkammer des Landtages an.
     
  • Adam Afzelius (1750-1837) war ein schwedischer Botaniker. Er baute im Jahre 1792 in Sierra Léone eine umfangreiche Sammlung auf, die jedoch den revolutionären Wirren zum Opfer fiel.
    Adam Afzelius
    Adam Afzelius (1750-1837) war ein schwedischer Botaniker. Er baute im Jahre 1792 in Sierra Léone eine umfangreiche Sammlung auf, die jedoch den revolutionären Wirren zum Opfer fiel.
     
  • Joahn Afzelius (1753-1837) war ein schwedischer Chemiker, der durch seine vergleichenden Forschungen zu Ameisen- und Essigsäure bekannt wurde.
    Johan Afzelius
    Joahn Afzelius (1753-1837) war ein schwedischer Chemiker, der durch seine vergleichenden Forschungen zu Ameisen- und Essigsäure bekannt wurde.
     
  • Pehr Afzelius (1760-1843) war ein schwedischer Mediziner und Militärarzt, der in den Reihen des Garderegiments den finnischen Feldzug mitmachte und im Jahre 1814 an der Seite Kronprinz Karl Johans in Norwegen diente.
    Pehr Afzelius
    Pehr Afzelius (1760-1843) war ein schwedischer Mediziner und Militärarzt, der in den Reihen des Garderegiments den finnischen Feldzug mitmachte und im Jahre 1814 an der Seite Kronprinz Karl Johans in Norwegen diente.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Cay Wilhelm von Ahlefeldt
    Cay Wilhelm von Ahlefeldt (1753-1838) war Probst des Damenstifts zu Preetz und gründete die dortige Schulbibliothek.
     
  • Charlotte von Ahlefeld (1781-1849) war eine deutsche Schriftstellerin die zunächst in Norddeutschland und ab 1821 in Weimar lebte.
    Charlotte von Ahlefeld
    Charlotte von Ahlefeldt (1781-1849) war eine detusche Romanschriftstellerin, die zunächst in Norddeutschland und ab 1821 in Weimar lebte.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Conrad Wilhelm von Ahlefeldt
    Conrad Wilhelm von Ahlefeldt (1708-1791) war dänischer General und Kriegsminister. Der Träger des Daneborg-Ordens war zuletzt Gouverneur von Rendsburg.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Detlev von Ahlefeldt
    Detlev von Ahlefelt (1747--1796) war ein dänischer Kammerherr und Landrat. Ihm gehörte das Gut Saxtorff.
     
  • Elisa von Ahlefeldt (1788-1855) war eine deutsche Schriftstellerin. Während der Befreiungskriege zog sie mit ihrem Mann und dessen Lützowschen Freischar gegen Napoleon ins Feld. Später war sie die Lebensgefährtin des Schriftstellers Carl von Immermann.
    Elisa von Ahlefeldt
    Elisa von Ahlefeldt (1788-1855) war eine deutsche Schriftstellerin. Während der Befreiungskriege zog sie mit ihrem Mann und dessen Lützowschen Freischar gegen Napoleon ins Feld. Später war sie die Lebensgefährtin des Schriftstellers Carl von...
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Rudolf von Ahlefeldt
    Johann Rudolf von Ahlefelt (1775-1848) war ein dänischer Gutsherr und Ehemann der Schriftstellerin Charlotte von Ahlefeld.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Christian Wilhelm Ahlwardt
    Christian Wilhelm Ahlwardt (1760-1830) war Professor der klassischen Philologie an der Universität Greifswald.
     
  • Peter Ahlwardt (1710-1791) war Professor für Logik und Metaphysik an der Universität Greifswald. im Jahre 1745 gehörte der zu den Gründern des kurzlebigen Geheimbundes der Abeliten in Greifswald.
    Peter Ahlwardt
    Peter Ahlwardt (1710-1791) war Professor für Logik und Metaphysik an der Universität Greifswald. im Jahre 1745 gehörte der zu den Gründern des kurzlebigen Geheimbundes der Abeliten in Greifswald.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johan David Akerblad
    Johan David Akerblad (1763-1819) war mehr als 25 Jahre als schwedischer Diplomat am Hofe des Sultans zu Konstantinopel. Er war Schriftsteller und Orientalist, der seine Suche nach dem legendären Troja schriftstellerisch festhielt.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Giorgio Maria Albertini
    Giorgio Maria Albertini (1732-1810) war ein italienischer Prediger und Theologieprofessor an der Universität zu Padua.
     
  • Johann Baptist von Albertini (1769-1831) war Bischof der Herrmhuter Brüdergemeine, Liederdichter und Botaniker.
    Johann Baptist von Albertini
    Johann Baptist von Albertini (1769-1831) war Bischof der Herrmhuter Brüdergemeine, Liederdichter und Botaniker.
     
  • albini
    Guiseppe Albini
    Guiseppe Albini (1750-1834) war ein italienischer Kardinal, der enge Beziehungen zu Österreich pflegte. Während der französischen Gefangenschaft Papst Pius Vi. bemühte er sich, diesem in Österreich Asyl zu verschaffen.
     
  • Carl Albrecht (1746-1833) war zunächst Benediktinermönch und von 1802 bis 1833 Pfarrer an der Kirche Liebfrauen in Koblenz. Er legte den Eid auf die französische Verfassung 1802 ab und gehörte im Jahre 1815 zu einer Delegation die von Hardenberg eine Verfassung für das Rheinland forderte.
    Carl Albrecht
    Carl Albrecht (1746-1833) war zunächst Benediktinermönch und von 1802 bis 1833 Pfarrer an der Kirche Liebfrauen in Koblenz. Er legte den Eid auf die französische Verfassung 1802 ab und gehörte im Jahre 1815 zu einer Delegation die von Staatskanzler...
     
  • Daniel Ludwig Albrecht, Preußisches Zivilkabinett, Berlin, Staatsrat, Eisernes Kreuz für Nichtkombatanten,
    Daniel Ludwig Albrecht
    Daniel Ludwig Albrecht war ein preußischer Justizbeamter, der ab 1810 dem Zivilkabinett König Friedrich Wilhelm III. vorstand. Ab 1817 gehörte er auch dem Staatsrat an.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Detlev Wolder Albrecht
    Detlev Wolder Albrecht (1761-1796) studierte in Göttingen Medizin und ließ sich als praktischer Arzt in Eppendorf bei Hamburg nieder. Zusammen mit seinem Bruder Heinrich Christoph gründete er eine kurzlebige Schule.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Heinrich Christoph Albrecht
    Heinrich Christoph Albrecht (1763-1800) war Schriftsteller und Übersetzer von Shakespeares Werken. Er gehörte zu den führenden Jakobinern Norddeutschlands.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Friedrich Ernst Albrecht
    Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752-1813) war Mediziner und Theaterschriftsteller. Er galt als Anhänger der Französischen Revolution und veröffentlichte zahlreiche politische Schriften. Albrecht war mit der Schauspielerin und Schriftstellerin...
     
  • Johanna Sophie Dorothea Albrecht (1757-1840) war eine deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin. Sie war die Ehefrau des Mediziners und Theaterschriftstellers Johann Friedrich Ernst Albrecht. Sie war mit dem jungen Friedrich Schiler befreundet und spielte in seinen Stücken.
    Johanna Sophie Dorothea Albrecht
    Johanna Sophie Dorothea Albrecht (1757-1840) war eine deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin. Sie war die Ehefrau des Mediziners und Theaterschriftstellers Johann Friedrich Ernst Albrecht. Sie war mit dem jungen Friedrich Schiler befreundet...
     
  • Johann Georg Albrechtsberger (1736-1809) folgte Mozart als Domadjunkt bei der Wiener Dommusik. Er unterrichtete neben Carl Czerny auch Ludwig van Beethoven während seines Wiener Aufenthalts. Sein musikalischer Schwerpunkt lag auf geistlicher Chormusik.
    Johann Georg Albrechtsberger
    Johann Georg Albrechtsberger (1736-1809) folgte Mozart als Domadjunkt bei der Wiener Dommusik. Er unterrichtete neben Carl Czerny auch Ludwig van Beethoven während seines Wiener Aufenthalts. Sein musikalischer Schwerpunkt lag auf geistlicher...
     
  • Willibald Alexis (1798-1871) war Schriftsteller, der insbesondere durch Reiseberichte bekannt wurde. Er schrieb auch einen autobiographischen Bericht über seine Teilnahme am Feldzug von 1815.
    Willibald Alexis
    Willibald Alexis (1798-1871) war Schriftsteller, der insbesondere durch Reiseberichte bekannt wurde. Er schrieb auch einen autobiographischen Roman über seine Teilnahme am Feldzug von 1815.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Bartholomäus Josef Blasius Alfter
    Bartholomäus Josef Blasius Alfter (1729-1808) war ein Kölner Theologe und Heimatforscher. Bekannt wurde er durch seine umfangreiche Sammlung von Urkunden und Siegeln zur Geschichte der Stadt und Diözese Köln.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Wilhelm von Alhaus
    Wilhelm von Alhaus (1716-1794), Titular-Bischof von Arad, war Kreuzherr und Weihbischof von Münster und Osnabrück. Er weihte den späteren Münsteraner Bischof Caspar Maximilian Droste zu Vischering.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Joseph Altwirth
    Joseph Altwirth (1767-1840) war Geistlicher, Astronom und Pädagoge. Von 1824 bis 1840 war er Abt des Klosters Kremsmünster, dass für seine Sternwarte berühmt war.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Nonnosus Altwirth
    Nonnosus Altwirth (1768-1854) war ein katholischer Benediktiner und Pfarrer. Er förderte das Stift Kremsmünster und machte sich auch um die Insektensammlung des Klosters verdient.
     
  • Johann Baptist von Alxinger (1755-1797) war ein Wiener Jurist und Schriftsteller. Er war 1793/94 Mitherausgeber der in Wien und Prag erschienenen Zeitschrift »Österreichische Monatsschrift«.
    Johann Baptist von Alxinger
    Johann Baptist von Alxinger (1755-1797) war ein Wiener Jurist und Schriftsteller. Er war 1793/94 Mitherausgeber der in Wien und Prag erschienenen Zeitschrift »Österreichische Monatsschrift«.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Niklas Ambrosi
    Niklas Ambrosi (1753-1812) war Buchdrucker und Besitzer einer Papiermühle in Passau. In seiner vom Friedrich Gabriel Mangold geerbten Buchdruckerei erschien das »Passauer Intelligenzblatt«.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Peter Ambrosi
    Peter Ambrosi (1768-1832) gehörte zunächst eine Weinwirtschaft, die er im Jahre 1812 verpachtete um dann die Buchdruckerei seines verstorbenen Bruders Niklas übernahm. Er führte 1815 die Lithografie in Niederbayern ein.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Emil André
    Emil André (1798-1868) war Forstbeamter und Publizist. Er begründete eine in Böhmen und Mähren verbreitete neuartige Forstwirtschaftsmethode.
     
  • François-Guillaume Jean Stanislas Andrieux (1759-1833) war ein französischer Schriftsteller und Dichter der sich während der Französischen Revolution den Jakobinern anschloss.
    François-Guillaume Jean Stanislaus Andrieux
    François-Guillaume Jean Stanislas Andrieux (1759-1833) war ein französischer Schriftsteller und Dichter der sich während der Französischen Revolution den Jakobinern anschloss.
     
  • Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen (1769-1830) war ein preußischer Generalmajor und Herzog von Anhalt-Köthen.
    Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen
    Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen (1769-1830) war preußischer Generalmajor und regierte ab dem Jahre 1818 als Herzog von Anhalt-Köthen.
     
  • Heinrich von Anhalt-Köthen (1778-1847) war der letzte Herzog von Anhalt-Köthen.
    Heinrich von Anhalt-Köthen
    Heinrich von Anhalt-Köthen folgte seinem älteren Bruder Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen, der im Jahre 1830 kinderlos verstarb, auf den Thron des Herzogtums Anhalt-Köthen.
     
  • Friedrich Erdmann von Anhalt-Köthen-Pleß (1731-1797) war Regent im Fürstentum Anhalt-Köthen-Pleß.
    Friedrich Erdmann von Anhalt-Köthen-Pleß
    Friedrich Erdmann von Anhalt-Köthen-Pleß (1731-1797) war Regent im Fürstentum Anhalt-Köthen-Pleß.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Joseph Annegarn
    Joseph Arnegarn (1794-1843) war ein deutscher Theologe und Pädagoge, dessen Schriften für mehr als 100 Jahre für katholische Volksschulen in Preußen prägend waren.
     
  • Ernst Anschütz (1780-1861) war ein Leipziger Pädagoge und Liedtexter und Komponist. Aus seiner Feder stammte das noch heute sehr beliebte »O Tannenbaum« oder auch zahlreiche Kinderlieder.
    Ernst Anschütz
    Ernst Anschütz (1780-1861) war ein deutscher Organist und Kantor, der zahlreiche Volkslieder für Kinder schuf. Sein berühmtestes Werk dürfte wohl »O Tannenbaum« sein. Auch »Fuchs, Du hast die Gans gestohlen« stammte aus einer Feder
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Peter Anth
    Peter Anth (1745-1810) war ein katholischer Theologe, der durch die Aufklärung beeinflusst, sich gegen deren Ausbreitung an der Universität zu Bonn wandte.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johanne Eleonore Antoni
    Johanne Eleonore Antoni (1762-1843) war eine deutsche Schriftstellerin aus dem schlesischen Schweidnitz.
     
  • Johann August Apel (1771-1816) war ein Leipziger Rechtsanwalt und Schriftsteller. Er verfasste neben einer »Metrik« auch zahlreiche Schauer- und Gespenstergeschichte. Seine Novelle »Der Freischütz« war die Grundlage für die Librettis in der gleichnamigen Oper.
    Johann August Apel
    Johann August Apel (1771-1816) war ein Leipziger Rechtsanwalt und Schriftsteller. Er verfasste neben einer »Metrik« auch zahlreiche Schauer- und Gespenstergeschichte. Seine Novelle »Der Freischütz« war die Grundlage für die Librettis in der...
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Conrad Appenzeller
    Johann Conrad Appenzeller (1775-1850) war Stadtpfarrer von Biel und Rektor des dortigen Gymnasiums. Er verfasste auch patriotische Gedichte, Reiseberichte und Romane.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Andréa Appiani
    Andréa Appiani (1754-1817) war Maler am Hofe Ferdinand von Este´s und Hofmaler des Königs und Vizekönigs von Italien.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Francesco Appiani
    Francesco Appiani (1704-1792) war ein italienischer Barockmaler, der fast 50 Jahre lang in Perugia wirkte. Einige seiner Werke befinden sich auch im Kloster des Heiligen Franz von Assisi.
     
  • Joseph Ludwig von Armansperg (1787-1853) war ein bayerischer Finanz-, Innen- und schließlich auch Außenminister. Er wurde 1834/35 Präsident des Regentschaftsrats für den griechischen König Otto berufen.
    Joseph Ludwig von Aramsberg
    Joseph Ludwig von Armansperg (1787-1853) war bayerischer Finanz-, Innen- und Außenminister. Im Volksmund erhielt er den Spottnahmen »Sparmansberg« und von 1834-1837 führte er den Regentschaftsrat für den minderjährigen König Otto I. von Griechenland.
     
  • Ernst Moritz Arndt (1769-1860) war ein deutscher Schriftsteller und wehrte sich mit der Feder gegen Napoléon und seine Herrschaft. Während der Revolution gehörte der Historiker und Professor der Bonner Universität dem Paulskirchenparlament als Alterspräsident an.
    Ernst Moritz Arndt
    Ernst Moritz Arndt (1769-1860) war ein deutscher Schriftsteller und wehrte sich mit der Feder gegen Napoléon und seine Herrschaft. Während der Revolution gehörte der Historiker und Professor der Bonner Universität dem Paulskirchenparlament als...
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Gottfried August Arndt
    Gottfried August Arndt (1748-1819) war Historiker und Professor für Ethik und Politik. Ab 1809 wurde ihm die Professur für Staats- und Polizeirecht übertragen. Er gehörte auch dem Decemviri an.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Justus Arnemann
    Justus Arnemann (1763-1807) war Professor für Anatomie und Chirurgie an der Universität Göttingen und schied im Alter von 44 Jahren auf Grund finanzieller Probleme durch Selbstmord aus dem Leben.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Heymann Arnheim
    Heymann Arnheim (1796-1865) gehörte zu den Übersetzern der »Die vier und zwanzig Bücher der Heiligen Schrift. Nach masoretischen Texte« und war Lehrer und Rabbiner zu Glogau
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Otto von Arnim
    Otto von Arnim (1785-1820) war Jurist und erster Landrat des preußischen Kreises Minden in Westfalen.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Otto von Arnim-Criewen
    Otto von Arnim Criewen (1785-1857) war ein preußischer Offizier während der Befreiungskriege der im Jahre 1816 das Dorf Criewen kaufte und durch Lénne einen Park um die Kirche errichten ließ.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Anton Dominik Aschenbacher
    Anton Dominik Aschenbacher (1782-1814) war im Jahre 1809 Kommandant und Verteidiger des Achentales. Während der 3. Bergisel-Schlacht führte er unter Andreas Hofer das Zentrum der Tiroler.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Johann Wilhelm Aschenberg
    Johann Wilhelm Aschenberg (1769-1819) war Pfarrer in Hagen und betätigte sich zugleich als Herausgeber des »Herrmann«. Wegen seiner Darstellungen zur Geschichte des Bergischen Landes ist er bis heute eher umstritten.
     
  • Scherenschnitt - Defaultbild
    Saul Ascher
    Saul Ascher (1767-1822) war Verleger, Schriftsteller und Übersetzer. Er kämpfte mit seiner Schrift »Germanomanie« gegen antisemitische und nationalistische Tendenzen während der Befreiungskriege.
     
  • Daniel-François-Esprit Auber (1782-1871), Schüler Cherubinis, war ein französischer Opern-Komponist.
    Daniel-François-Esprit Auber
    Daniel-François-Esprit Auber (1782-1871) war ein Schüler Cherubinis und französischer Opernkomponist.
     
  • Ludwig Aurbacher (1784-1847) war Professor für Stil und Ästhetik an der Münchener Kadettenschule. Er verfasste mehrere Jugendbücher mit Märchen und Sagen.
    Ludwig Aurbacher
    Ludwig Aurbacher (1784-1847) war Professor für Stil und Ästhetik an der Münchener Kadettenschule. Er verfasste mehrere Jugendbücher mit Märchen und Sagen.
     
  • Miguel José Azanza (1745-1826) war ein spanischer Politiker und Soldat. König Ferdinand III. machte ihm zum Finanzminister und späterhin diente er auch König Joseph. Er gilt als Urheber der spanischen
    Miguel José de Azanza
    Miguel José Azanza (1745-1826) war ein spanischer Politiker und Soldat. König Ferdinand III. machte ihm zum Finanzminister und späterhin diente er auch König Joseph. Er gilt als Urheber der spanischen Verfassung von Bayonne.
     

 

 

Letzte Änderung der Seite: 13. 02. 2019 - 01:02