Das Projekt EPOCHE NAPOLEON

Über das Projekt EPOCHE NAPOLEON

EPOCHE NAPOLEON wurde im Jahre 2003 durch Michael Gnessner ins Leben gerufen und ist seitdem ein nichtkommerzielles Internetprojekt, das sich mit der Zeit zwischen dem Ausbruch der Französischen Revolution und der Niederlage Kaiser Napoléons bei Waterloo im Jahre 1815 beschäftigt. Eine Zeit die für die Geschichte Europas bis in unsere Tage teilweise prägend blieb, war es doch der Beginn des Langen 19. Jahrhunderts, wie es der marxistische Historiker Eric Hobsbawm (1917-2012) bezeichnete, und mündete schließlich in eine Zeit der europäischen Restauration nach dem Wiener Kongress.

Das Angebot von EPOCHE NAPOLEON möchte ebenso denjenigen ansprechen, der sich einfach nur ganz schnell informieren möchte wie auch den Leser, der zu bestimmten Themen einen sehr umfangreiches Informationsinteresse hat. So bemüht sich das sehr kleine Team um diese Website auch immer wieder Fachleute auf ihrem Gebiet für thematische Beiträge zu gewinnen. 

Kurzer historischer Abriss

Der Gründer von EPOCHE NAPOLEON und derzeitige Herausgeber Michael Gnessner hat sich bereits in sehr frühen Jahren für Geschichte interessiert.  Es war noch eine Zeit, wo man die Informationen nicht mal eben über eine der gängigen Suchmaschinen wie Google abrufen konnte, sondern man war noch gezwungen sich Geschichte über Bücher anzulesen und auch hier eine mühevolle Recherche zu beginnen, wenn einen Quellenmaterialien interessierten. Im Laufe der Zeit wurde das Interesse von der Geschichte des 20. Jahrhunderts auf das Zeitalter der Französischen Revolution und Kaiser Napoléons gelenkt.

Zwischenzeitlich war auch das Internet von einem Medium und einer Plattform herangewachsen, in dem sich nicht nur Wissenschaftler und Spezialisten irgendwelcher Forschungsnetzwerke herumtrieben sondern wo jederman die Möglichkeiten hatte, eigene Inhalte zu produzieren. So entstand die Idee das Portal EPOCHE NAPOLEON auch eine eigene WEbsite online zu stellen. So ging auch am 01.07.2003, nach vielen Stunden basteln und Experimentierens unter der damaligen Adresse http://www.epoche-napoleon.net diese Website online.

Die erste Website wurde noch mit dem Programm Microsoft Frontpage geschrieben. Da es seinerzeit noch nicht üblich war, Websites über ein Content Managementsystem (CMS) zu verwalten, erfolgte die Erstellung jeder einzelnen Seite vom Layout bis zur Veröffentlichung von Hand. Das hatte natürlich auch bei einer zunehmend wachsenden Seite Probleme mit sich gebracht, da bei jeder neu eingebundenen Seite neue Fehler auftreten konnten. Erst bei einer Umstellung auf ein CMS fielen oft Fehler auf, wie nicht verlinkte Seiten oder auch Fehler beim Design der Seiten. Und zu allem Überfluss produzierte Microsft seinerzeit einen sehr individuellen und nicht validen Code. Trotz alledem waren es überwiegend noch sehr statische Seiten, die an dr einen oder anderen Stelle dann noch mit externen Komponenten und Tools erweitert werden mussten.

So entstand im Jahre 2003 die Idee, auf ein Content Management System umzusteigen. Die Entscheidung fiel letztlich auf das von Kaspar Skårhøj entwickelte Programm Öffnet externen Link in neuem FensterTYPO3. Der Vorteil war, das das System sehr flexibel erweiterbar war während für einen Nichttechniker der Einarbeitungsaufwand - auch hinsichtlich der Entwicklung - sich als sehr hoch herausstellte. Doch dank einer sehr großen und engagierten Nutzergemeinde konnten viele Probleme bei der Umsetzung der neuen Seite innerhalb kürzester Zeit behoben werden. So wird es auch zukünftig möglich sein, dieses Angebot entsprechend mit Inhalten und Funktionen zu erweitern.

So standen seit dem Relaunch von 2006 zahlreiche neue Funktionen zur Verfügung, wie beispielswiese ein ausgeklügeltes Nachrichten- System, dass ältere Nachrichten automatisiert in ein Archiv verschiebt oder einen funktionalen Kalender für Termine und Verantaltungsankündigungen.

Gliederung und Inhalte

Um auf den Seiten von EPOCHE NAPOLEON schnell etwas wiederzufinden, wurden die kompletten Inhalte in mehrere Hauptgruppen unterteilt.

Biographien:

Gerade in Biographien kann man viel über eine Zeitepoche erfahren. In zahlreichen Biographien jener Zeit kann man oft einen oder gar mehrere Umbrüche sehen, deren Ursache sich aus den sehr unruhigen Zeiten heraus ergeben konnten. So waren beispielsweise zahlreiche deutsche Jakobiner zuvor Priester oder gehörten dem bürgerlichen Stande an. Aber auch bei Adeligen ist oft erkennbar gewesen, wie doch die unruhige Zeit ihren Einfluss hinterlies.

Werk:

Hier finden sich zum einen das künstlerische Werk von Zeitgenossen. Neben den bedeutenden Persönlichkeiten dieser Epoche sind wir auch bemüht die heute fast in Vergessenheit geratenen Autoren wieder ein Sprachrohr verschaffen zu können. Bereichert wurde das ganze noch um Texte von Persönlichkeiten, die im politischen oder wirtschaftlichen Leben jener Zeit eine entsprechende Bedeutung hatten. Manchmal aber auch, wie bei dem einen oder anderen autobiografischen Bericht, kommt hier auch nur der kleine Mann zu Wort.

Geschichte:

In dieser Rubrik finden sich Artikel und Aufsätze zu historischen Ereignissen ebenso wieder wie Aufstellungen oder Zusammenfassungen. Manchmal wird im einen oder anderen Beitrag auch ein Ereignis etwas ausführlicher betrachtet. Aber auch Anekdoten und kleine Geschichten finden sich hier wieder. In der Regel wird nach Möglichkeit versucht hier einen möglichst chronologischen Ablauf zu erhalten, das ist jedoch nicht immer problemlos möglich.

Dokumente:

Historische Quellen können sehr unterschiedlich sein. Doch aus der EPOCHE NAPOLEON ist in der Regel nur das geschriebene oder gedruckte Wort überliefert. Oft sind es auch Aufzeichnungen, die in irgendeinem Archiv aufbewahrt wurden und zwischenzeitlich wieder ans Licht der Öffentlichkeit gelangten. In dieser Rubrik sind die Quellen grundsätzlich chronologisch sortiert. Diverse Quellen wurden jedoch nochmals den Verfassern in der Rubirk Werke zugeordnet.

News:

Der Menüpunkt News enthält stets aktuelle Nachrichten. In diesem Bereich befindet sich auch das Nachrichtenarchvi von EPOCHE NAPOLEON das teilweise bis auf das Jahr 2006 zurückgeht, als die Seite erstmals als einen Nachrichtenservice zur Verfügung stellen konnte.

Linkliste:

Wie der Name schon sagt, hier befindet sich eine sehr umfangreiche und thematisch sortierte Linkliste. Diese wird regelmäßig um neue interessante Fundstücke erweitert und kann auch gerne von jedem Besucher mit neuen Links bestückt werden. Vor einer Freischaltung erfolgt jedoch eine redaktionellen Prüfung des entsprechenden Links.

Stammbuch:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, Anregung aber auch Kritik oder neue Idee gerne ins Stammbch. Auf Grund hohen Spam-Aufkommens werden die Beiträge jedoch vor einer Veröffentlichung erst geprüft.

Verschiedenes:

In dieser Rubrik finden sich zahlreiche Dinge, die sonst nicht woanders hinpassten. So gibt es ein alphabethisches Verzeichnis aller auf EPOCHE NAPOLEON veröffentlichten Lyrik. So kann man sich schnell einen Überblick über fehlende oder vorhandene Werke machen. Aber auch eine Sammlung von Lyrik deutscher Republikaner oder Literaturverzeichnisse und Rezensionen. Diese Aufzählung ist sicherlich nicht abschließend und voll umfänglich.

 


 

 

Letzte Änderung der Seite: 13. 02. 2019 - 01:02